Wir sind alle Satoshi: Statue des Bitcoin-Schöpfers in Budapest errichtet

Der Schöpfer von Bitcoin hat eine Statue zu seinen Ehren anfertigen lassen, die seinen anonymen Charakter widerspiegelt.

Satoshi Nakamoto – das Pseudonym für den noch unentdeckten Schöpfer von Bitcoin – hat in Ungarn eine gesichtslose Bronzestatue zu „seinen“ Ehren aufstellen lassen.

Darstellung des anonymen Schöpfers von Bitcoin

Die Skulptur wurde in einem Technologiepark in Budapest – der Hauptstadt Ungarns – enthüllt, wo auch eine Statue des verstorbenen Apple-Mitbegründers Steve Jobs steht.

Fans posieren für ein Foto mit der Statue von Satoshi Nakamoto nach ihrer Enthüllung im Graphisoft Park in Budapest. Da Monero kaufen per Sofortüberweisung weit verbreitet ist, kann diese Option in Betracht gezogen werden.

Da Nakamoto eine anonyme Figur ist, haben einige die Schwierigkeit, seine Statue zu entwerfen, mit derjenigen verglichen, den Propheten Mohammed darzustellen. Auch Andras Gyorfi, der Mann hinter dem Projekt, bezeichnet Nakamoto als eine Art Gottheit.

„Wir betrachten Satoshi als den Gründervater der gesamten Kryptowährungsindustrie. Er schuf Bitcoin, er schuf die Blockchain-Technologie, er ist der Gott unseres Marktes“.

Die geheimnisvolle Natur des Bitcoin-Gründers wurde also direkt in das Design der Statue eingebaut. Mit seinem schlichten Gesicht und der Kapuze, die er über den Kopf gezogen hat, trägt Satoshi außer dem Bitcoin-Logo, das über seinem Herzen eingemeißelt ist, keine erkennbaren Merkmale.

„Es war eine große Herausforderung“, sagt Tamas Gilly, der die Statue zusammen mit Reka Gergely geschaffen hat. „Es ist sehr schwierig, eine Porträt-Skulptur von einer Person zu machen, von der wir nicht genau wissen, wie sie aussieht.“

Indem sie Nakamotos Anonymität ausnutzen, haben sie sein Gesicht reflektierend gestaltet – und damit das kollektive Eigentum des Bitcoin-Netzwerks festgehalten.

„Ich hoffe, dass es mir gelungen ist, durch die Sprache der Bildhauerei die Grundidee von Bitcoin zu vermitteln, nämlich dass es allen und niemandem gleichzeitig gehört.

Warum verdient Satoshi eine Statue?

Andras Gyorfis Idee, eine Statue von Nakamoto zu bauen, wurde von seiner Bewunderung für Satoshis Erfindung angetrieben. Er nennt Bitcoin eine „effiziente, faire und transparente Datenbank“, die jeden Aspekt unserer Welt verbessern kann.

Satoshi Nakamoto verließ die Bitcoin-Gemeinschaft, nachdem er 2011 seine letzte E-Mail an andere Entwickler geschickt und seine wahre Identität geheim gehalten hatte. Bitcoin hat seitdem eine eingefleischte Gemeinschaft von Menschen hervorgebracht, die dem Protokoll treu ergeben sind und Satoshi mit quasi-religiöser Verehrung betrachten.

Michael Saylor, CEO von MicroStrategy, ein führender Vertreter der Community und Großinvestor in Bitcoin, spricht regelmäßig in biblischer Sprache und mit mythologischen Metaphern über Bitcoin.

US Treasury Department fines crypto company again

Crypto payment service provider BitPay also violates applicable sanctions

The US economic sanctions compliance office has imposed a penalty of more than half a million US dollars on crypto company BitPay.

According to a related settlement dated 18 February, the Office of Foreign Asset Control (OAFC), an agency of the US Treasury Department, has penalised the Bitcoin Machine crypto payment service provider for „transferring nearly $129,000 in digital currency“. The payments in question to online merchants originated from regions such as Cuba, North Korea, Iran, Sudan, Syria and Crimea, all of which are subject to OAFC sanctions.

In this context, the authority emphasises that crypto companies must also comply with existing sanctions:

„This penalty strongly demonstrates that OFAC’s guidance applies to all American citizens, including those that provide digital currency services.“

From 2013 to 2018, 2,102 transactions were reportedly processed through BitPay in violation of applicable sanctions. The crypto payment service provider is said to have only verified merchants when transacting between customers and buyers.

Although the penalties in both cases are not unduly

Although BitPay has also been collecting customers‘ IP addresses since 2017, this information was not evaluated in time to prevent the illegal transactions, according to OFAC.

OFAC had already reached a similar settlement with crypto company BitGo in late 2020. Although the penalties in both cases are not unduly damaging to business, the authority is sending a clear signal to the entire crypto industry.

More and more countries affected by sanctions are considering using cryptocurrencies to get around them. A plan that is not free of obstacles; for example, the Petro, Venezuela’s crypto project, has not yet really been able to establish itself.

EToro fue condenado por un corto plazo de aviso a la operación de margen BTC en medio de un aumento de precios ATH

eToro se está calentando después de llamar a operaciones de margen en el pico del rally récord de Bitcoin.

La plataforma cerró los contratos de cualquier operador criptográfico

Un informe del Wall Street Journal publicado el 12 de enero afirma que a los usuarios europeos de eToro se les avisó con sólo cuatro horas de anticipación que los servicios de operaciones de margen de la plataforma se detendrían el viernes.

Los usuarios de EToro fueron informados de que debían aumentar su margen de garantía al 100% en un correo electrónico enviado a las 4:46 UTC el 8 de enero. La plataforma cerró los contratos de cualquier operador criptográfico europeo que no aumentara su garantía de margen al 100% a las 9:00 PM.

Cuando la firma llamó a las operaciones de margen, el criptograma de los usuarios fue automáticamente convertido a dólares americanos.

Amy Butler, portavoz de eToro, dijo que „la mayoría de los operadores estaban en números rojos“ cuando se llamaron las posiciones de margen, con el precio de Bitcoin acercándose a los 42.000 dólares en ese momento.

Sin embargo, el profesor de derecho de la Universidad de Fordham, Jurij Toplak, advirtió de los futuros beneficios que los usuarios de eToro que buscan productos criptográficos apalancados perderán, afirmando:

„Hay muchas pérdidas para los usuarios. Son pérdidas futuras: si Bitcoin sube a 70.000 dólares ahora el usuario no tiene forma de conseguir este dinero“.

Los usuarios de EToro que busquen vender en corto los mercados en su mejor momento también habrían perdido una importante oportunidad de beneficio.

Otros operadores han enfatizado las potenciales ramificaciones

Otros operadores han enfatizado las potenciales ramificaciones de la decisión de corto plazo de eToro. El usuario de Twitter Phill Gallagher afirmó haber recibido la notificación por correo electrónico sobre el margen de operaciones aproximadamente a las 2:30 AM hora local, declarando:

„Esto crea un gran problema de impuestos, que podría haber sido manejado con un poco de aviso. Muy poco profesional. Ahora encontraré una nueva plataforma de comercio“.

El mismo día, la plataforma también cuadruplicó temporalmente sus requisitos de depósito mínimo, citando „una demanda sin precedentes“ de sus servicios por parte de nuevos usuarios. EToro recientemente afirmó que había obtenido 200.000 nuevos registros de cuentas en la primera semana de enero, lo que hizo que los volúmenes criptográficos diarios excedieran el promedio de 2020 en más de 10 veces.

Muchos usuarios de Crypto Twitter criticaron a eToro por el aumento del depósito mínimo, señalando que el movimiento afectará principalmente a los comerciantes principiantes.

„No estoy seguro de que esto sea una buena idea“, dijo el usuario de Twitter evertmulder85. agregando: „Es una plataforma para principiantes. El atractivo está empezando poco a poco. $1K no es poco“.

Se rumorea que EToro se está preparando para una oferta pública inicial en el segundo trimestre de este año después de haber „duplicado sus ingresos a 500 millones de dólares“ y haber ganado cinco millones de nuevos usuarios el año pasado.

According to the study, Blockchain and artificial intelligence will be a trend in Mexico during 2021

According to a study by ClarkeModet, the new Federal Law for the Protection of Industrial Property will allow Blockchain and artificial intelligence to become a trend in Mexican companies

According to a study conducted by the specialized firm ClarkeModet, the new Federal Law for the Protection of Industrial Property will allow tools and technologies such as Blockchain and artificial intelligence to become a trend in Mexican companies during 2021. This was reported on the website „En línea directa“, last January 4th.

According to this media, the firm detailed: „2020 brought changes in all sectors of companies, in terms of sales, administration, internal strategies and much more, so now more than ever, companies have the need to implement tools that help them manage innovation strategically, protect themselves and facilitate this process of adaptation to the new normality“.

Club Santos Laguna in Mexico will have collectibles in the Ethereum network, from the hand of Sorare
It should also be noted that ClarkeModet highlighted two trends: blockchain technology and artificial intelligence.

„By means of Blockchain it is possible to make a record with precise information of the whole process of innovation of a product from its creation until it goes to the market“, pointed out the firm specialized in Intellectual Property.

Koibanx receives investment from Mexican fund G2 Momentum Capital
Regarding artificial intelligence, they highlighted: „AI are algorithms created with the intention that a system tries to imitate human thought, abilities and intelligence, in addition, it helps to reduce the margin of error when making a search and checking patentability or registration. By its nature, it will be especially relevant in industries such as finance, manufacturing, pharmaceuticals and research in development“.

PlusToken Crypto Scammers Slammed

PlusToken Crypto Scammers Slammed z 11-letnim wyrokiem więzienia

Członkowie programu PlusToken Ponzi zostały zatrzaśnięte z 11 lat więzienia przez władze chińskie.

W związku z tym, że nie jest to łatwe do zrozumienia, to jednak nie jest to łatwe do zrozumienia. W ramach programu udało się Bitcoin Profit oszukać inwestorów o wartości miliardów dolarów w różnych kryptokursach.

Koniec drogi dla oszustów PlusToken Ponzi

Według South China Morning Post z 1 grudnia, główni członkowie projektu PlusToken zostali skazani przez sąd chiński na 11 lat pozbawienia wolności. Podejrzani zostali uznani za winnych oszukiwania inwestorów na żetony kryptograficzne o wartości 2,25 mld dolarów.

Jak wcześniej informował CryptoPotato, w lipcu władze aresztowały 27 kluczowych członków programu kryptograficznego Ponzi, a także zatrzymały 82 inne osoby powiązane z PlusTokenem.

W późniejszym okresie, w listopadzie, chińskie organy ścigania przejęły od operatorów nieuczciwego projektu kryptografię o wartości 4 mld USD. Według dokumentów sądowych skonfiskowane tokeny krypto walutowe obejmowały 94, 775 BTC, 79 581 BCH, 833 083 ETH, 74 167 DASH, 1,4 mln LTC, 6 mld Doge, 27,6 mln EOS i 213 724 USDT.

Wycofanie się z projektu oszustwa PlusToken jest zgodne z chińskim programem mającym na celu pozbycie się tego kraju z oszukańczych programów. Ponadto, najnowsze osiągnięcia sygnalizują zwycięstwo władz, ponieważ platforma PlusToken była jednym z największych programów Ponzi w Chinach.

Co się stało?

Platforma PlusToken, założona przez Chena Bo w 2018 roku, miała wszystkie cechy klasycznego programu Ponzi, a środki generowane przez późniejszych inwestorów były wykorzystywane przez pierwszych inwestorów. Chen i inni operatorzy zatrudniali media społecznościowe i działania offline, aby uzyskać członków, którzy z kolei płacili składki członkowskie do 500 dolarów bitcoin i inne tokeny kryptograficzne.

W latach 2018-2019 platforma liczyła ponad 2,5 miliona członków, a nagrody przyznawane były w oparciu o liczbę nowych rekrutów, których inni wprowadzili na pokład. W międzyczasie całkowita liczba funduszy wygenerowanych przez członków wyniosła podobno ponad 2,2 mld dolarów kryptońskich.

Ponadto, dokumenty sądowe zarzucały Chenowi Bo wydanie części funduszy na ekstrawagancki styl życia, kupno drogich samochodów i nieruchomości dla siebie i swoich krewnych.

Oprócz założyciela PlusToken i innych kluczowych członków spędzających czas za kratkami, ringleaderzy zostali ukarani grzywnami. Oszuści PlusToken zostały ukarane grzywną w wysokości od 120,00 yuanów (18 tys. dolarów) do 6 mln yuanów (912,922 dolarów),

Europol über datenschutzorientierte Krypto-Brieftaschendienste

Europol nennt datenschutzorientierte Krypto-Brieftaschendienste als die größten Bedrohungen im Cybercrime-Raum

Die Agentur der Europäischen Union für die Zusammenarbeit der Strafverfolgungsbehörden oder allgemein als Europol bekannt, hat am 5. Oktober 2020 ihren neuesten Bericht zur Bewertung der Bedrohungslage im Bereich der organisierten Kriminalität im Internet (IOCTA) für das Jahr 2020 veröffentlicht. In diesem Bericht sagte die europäische Strafverfolgungsbehörde, dass derzeit die größten Bedrohungen in der Branche der Cyberkriminalität laut Bitcoin Code von digitalen Geldbörsen- und Münzmischdiensten ausgehen. Die Agentur erwähnte auch, dass die auf die Privatsphäre fokussierte Kryptowährung Monero auf dem Weg ist, die berühmteste digitale Währung auf Darkweb zu werden.

Handel beginnen

Da datenschutzfokussierte Münzmischungen und Kryptogeld-Brieftaschendienste in der Branche an Berühmtheit gewinnen, hat die europäische Strafverfolgungsbehörde erklärt, dass sie sich zu den Top-Bedrohungen im Bereich der Cyberkriminalität entwickeln. Europol sagte, dass zusammen mit der raschen Entwicklung von Münzmischdiensten auch die Verwendung so genannter datenschutzzentrierter digitaler Währungen erheblich zugenommen hat und dass sie damit zu den Hauptbedrohungen in der Cyberkriminalität werden.

Europol erwähnte ausdrücklich zwei beliebte Kryptogeld-Brieftaschendienste, die Samurai und die Wasabi-Brieftasche, und sagte, dass diese sich besonders als ernsthafte Bedrohungen erwiesen haben. Diese Brieftaschendienste werden von einigen der Verwalter, die in Untergrundmärkten arbeiten, angewandt und für Zahlungsvorgänge genutzt, behauptete die Agentur. Auf der anderen Seite sagte die Agentur, dass sich zentralisierte Münzmischdienste bereits ihren Platz da draußen etabliert hätten.

Die datenschutzzentrierte digitale Währung Monero (XMR) entwickle sich zu einer der bekanntesten Kryptowährungen im Darkweb, die als Instrument für Transaktionen genutzt werden könne, behauptete die Agentur. Die beiden anderen digitalen Währungen, die auf Darkweb für Transaktionen immer beliebter werden, sind laut Europol Zcash (ZEC) und Dash (DASH).

Im weiteren Verlauf sagte die Strafverfolgungsbehörde, dass trotz der Tatsache, dass die nach Marktkapitalisierung größte digitale Währung der Welt, Bitcoin (BTC), aufgrund ihrer Mainstream-Einführung als die am weitesten verbreitete Zahlungsmethode laut Bitcoin Code gilt, eine potenzielle Zunahme der Verwendung von digitalen Münzen, bei denen die Privatsphäre im Mittelpunkt steht, festgestellt wurde. „Immer mehr Märkte erkennen die Vorteile des Angebots mehrerer Münzalternativen, darunter Litecoin, Ethereum, Monero, Zcash und Dash“, fügte der Bericht hinzu.

Kleine Bitcoin-Adressen stürzen auf ein 4-Monatstief, aber ist das rückläufig?

Bitcoin-Adressen, die 1 BTC halten, stürzten auf ein 4-Monatstief ab, aber es ist verfrüht, dies als ein rückläufiges Zeichen zu deuten.

Die Zahl der Bitcoin (BTC)-Adressen, die 1 BTC besitzen, ist nach den Daten von Glassnode am 20. September auf ein Viermonatstief gefallen. Es ist jedoch verfrüht anzunehmen, dass dies ein rückläufiges Zeichen für die Top-Krypto-Währung ist.

Wie kam es zu einem starken Rückgang der Zahl der kleinen Bitcoin-Adressen?
Der merkliche Rückgang der kleinen Bitcoin-Adressen fällt mit der explosionsartigen Expansion des dezentralisierten Finanzmarkts (DeFi) zusammen.

Seit dem 1. August stieg der in den DeFi-Protokollen für Ethereum festgelegte Gesamtwert von 4,091 Milliarden Dollar auf 9,77 Milliarden Dollar. Die massive Erhöhung des DeFi-Kapitals ließ die Nachfrage nach Wertmarken wie Wrapped Bitcoin (wBTC) sprunghaft ansteigen.

Der in DeFi festgelegte Gesamtwert

Die Benutzer verwenden in erster Linie DeFi-Protokolle, um mit ihren Kryptowährungsbeständen Erträge zu erzielen. Da es nicht möglich ist, Bitcoin an Ethereum zu übertragen, konvertieren Benutzer BTC in wBTC und verwenden dann wBTC auf DeFi-Plattformen.

Durch die Verwendung von wBTC, um ein Engagement auf DeFi-Plattformen und Erträge zu erzielen, können Bitcoin-Inhaber zwei Dinge erreichen. Erstens können BTC-Benutzer immer noch DeFi-Protokolle nutzen, ohne BTC zu verkaufen. Zweitens verlieren Bitcoin-Investoren nicht den potenziellen Aufschwung durch die Preisbewegungen von BTC.

Die Zahl der kleinen Bitcoin-Adressen, die 1 BTC besitzen, ist wahrscheinlich gesunken, da die Nachfrage nach wBTC gestiegen ist. Die Anwender könnten ihre BTC in wBTC umgewandelt haben, als die Popularität von DeFi stieg.

Im Juli sagte Jack Purdy, ein Forscher bei Messari, dass die Dominanz von wBTC kurz- bis mittelfristig wahrscheinlich anhalten werde. Er sagte:

„Aus diesen Gründen ist das wBTC bereit, seine Dominanz kurz- bis mittelfristig beizubehalten. Allerdings droht immer noch die Gefahr eines Eingreifens der Regierung, sobald diese Vermögenswerte groß genug werden, um die Aufmerksamkeit der Regulierungsbehörde zu erregen.

Aber der Rückgang der kleinen Adressen und der Aufschwung des wBTC deuten nicht unbedingt auf einen Abwärtstrend für Bitcoin hin.

Wenn Benutzer sich schließlich entscheiden, ihr wBTC aus den DeFi-Protokollen herauszunehmen, würden sie es wieder in BTC umwandeln. Wenn die Adressen BTC in das wBTC von Ethereum verschoben wurden, deutet dies nicht darauf hin, dass die Benutzer BTC verkauft haben.

Stattdessen deutet es darauf hin, dass es sich um einen kurzfristigen Trend handeln könnte, der bis zum Ende des laufenden DeFi-Zyklus anhalten könnte.

wBTC beschleunigt sich auf 1 Milliarde Dollar
Am 18. September berichtete Skew, dass sich der Wert des wBTC auf 1 Milliarde Dollar beschleunigt. Nach Angaben von CoinMarketCap sind derzeit 76.047 wBTC im Umlauf, was darauf hindeutet, dass mehr Nutzer BTC auf Ethereum-basierte DeFi-Plattformen übertragen, um Erträge zu erzielen.

Die wBTC-Marktkappe

Da der wBTC den genauen Wert von 1 BTC darstellt, handelt es sich nicht um einen längerfristigen Abwärtstrend für Bitcoin. Tatsächlich könnte man argumentieren, dass es sich um eine positive Kennzahl handelt, da die Anwender zögern, einen potenziellen BTC-Aufwärtstrend zu verpassen.

Während DeFi-Plattformen, die es den Anwendern ermöglichen, mit wBTC Erträge zu erzielen, profitabel sind, gibt es Pools mit hohem Risiko und hohen Renditen. Die steigende Marktkapitalisierung von wBTC deutet darauf hin, dass viele Nutzer nicht riskieren wollen, eine potenzielle BTC-Rallye zu verpassen.

DFI.Geld im letzten Vermögenszuwachs

Binance listet Sushi und DFI.Geld im letzten Vermögenszuwachs

Die Auflistung von Sushi und DFI.Money durch Binance ist ein Zeichen dafür, dass die beiden Plattformen das Vertrauen der Gemeinschaft gewonnen haben, dass sie in der Lage sind, genügend Volumen zu generieren, damit sich ihre Auflistung lohnt.

Binance gab kürzlich bekannt, dass Sushi (SUSHI) und DFI.Money (YFII) auf seiner Plattform gelistet wurden, da die Börse ihre handelbaren Vermögenswerte weiter ausbaut.

In einer Mitteilung, die am 2. September auf der offiziellen Website laut Bitcoin Code veröffentlicht wurde, teilte das Unternehmen mit, dass mehrere Paare der beiden Vermögenswerte am 1. September, 11 Uhr morgens UTC, zum Handel zur Verfügung gestellt wurden.

Folglich können Anleger nun die Vermögenswerte hinterlegen und mit BTC, BUSD, USDT und BNB handeln. Dies bedeutet, dass die verfügbaren Paare sind:

„SUSHI/BNB, SUSHI/BTC, SUSHI/BUSD, SUSHI/USDT, YFII/BNB, YFII/BTC, YFII/BUSD und YFII/USDT“, so der Blog-Beitrag zur Ankündigung der Notierung.

Die Erklärung riet den Anlegern ferner, die Marken zu analysieren und ein angemessenes Risikomanagement bezüglich dieser Marken durchzuführen.

“ Bitte stellen Sie sicher, dass Sie beim Handel mit neu gelisteten Marken eine ausreichende Risikobewertung vornehmen, da diese oft einer hohen Preisvolatilität unterliegen“.

SUSHI und DFI.Money on Binance

SushiSwap ist die dezentrale Finanzplattform (DeFi), die die Liquidität als eine Verbesserung von Uniswap fördern soll. Die Plattform belohnt die Einsätze, indem sie Liquiditätsanbieter mit SUSHI-Marken belohnt. Ihr Liquiditätspool verteilt 0,25% der generierten Handelsgebühren unter den Shakern in den Pools. 0,05 % der erwirtschafteten Mittel werden wieder in SUSHI umgewandelt. Die Inhaber der Token, die am Liquiditätspool teilnehmen, besitzen Stimmrechte im Netzwerk. Dies würde die Teilnehmer zu aktiven Mitgestaltern bei der Gestaltung der Zukunft der Sushiswap-Plattform machen.

Als dezentralisierte Finanzplattform zielt DFI.Money (YFII) darauf ab, Produkte aufzubauen, die die Bereitstellung von aggregierter Liquidität, automatisiertes Marketing und fremdfinanzierten Handel ermöglichen. Es handelt sich dabei um eine Abspaltung von yearn.finance (YFI), die in ihrem Verbesserungsvorschlag Nr. 8 eine Verlängerung der Prägung ihres einheimischen Tokens um 3 Monate vorschlug. Die Ablehnung des Vorschlags führte zu einer Abspaltung des YFII.

Die Listung durch Binance ist ein Zeichen dafür, dass die beiden Plattformen mithilfe von Bitcoin Code das Vertrauen der Gemeinschaft gewonnen haben, dass sie in der Lage sind, genügend Volumen zu generieren, damit sich ihre Listungen lohnen.

Jay Clayton, der die SEC verlässt, macht eine Bitcoin ETF wahrscheinlicher

Was eine Bitcoin-ETF nach dem historischen Goldmondsschuss mit ihrem Preis anstellen könnte

Während die Nachricht vom Ausscheiden des SEC-Vorsitzenden Jay Clayton aus der Kommission weiter verbreitet wird, freut sich der Gründer und CEO von Galaxy Digital, Michael Novogratz, auf deren Bestätigung, da er sagt, es sei gut für Bitcoin.

Präsident Donald Trump hat vorgeschlagen, Clayton anstelle von Geoffrey Berman zum Anwalt der Vereinigten Staaten für den südlichen Bezirk von New York zu ernennen.

Mehrere Bewerbungen für eine ETF abgelehnt

Clayton wurde im Mai 2017 als SEC-Vorsitzender bestätigt und hat seitdem als SEC-Vorsitzender fungiert, und die Kryptogeldbranche hat nicht die beste Zeit mit der Kommission verbracht, insbesondere bei der Verfolgung einer Bitcoin ETF.

In diesem Zeitraum wurden mehrere Bewerbungen für eine ETF eingereicht, darunter die von Bitwise und VanEck. Trotz mehrerer Verschiebungen wurde jedoch keiner der Anträge genehmigt, und es besteht derzeit wenig oder keine Hoffnung auf eine solche Genehmigung.

Novogratz glaubt, dass Jays Weggang sogar bei den Bemühungen um eine Bitcoin ETF helfen könnte.

Bitcoin hat in 11 Jahren ohne einen ETF einen ROI von fast 7000% erreicht. Das ist solider, als die meisten Investitionen in den ersten 11 Jahren ihres Bestehens erbrachten. Er ist derzeit einer der Vermögenswerte mit der besten Wertentwicklung im Jahr 2020 und es wird erwartet, dass er noch besser abschneiden wird.

Hoffen auf „Futurist“

Dies hat die Befürworter von Bitcoin zu der Annahme veranlasst, dass der Vermögenswert unabhängig davon, wer der SEC-Vorsitzende ist und ohne ETF gut abschneiden wird. Einige von Novogratz‘ Anhängern teilen diese Ansicht, wie aus ihren Kommentaren hervorgeht.

Nichtsdestotrotz braucht die Kryptowährungsindustrie die Zusammenarbeit mit der SEC, um ihr volles Potenzial zu entfalten, und Novogratz hofft, dass der Nachfolger des Vorsitzenden ein „Futurist“ sein wird, der den Wunsch hat, die Industrie zu entwickeln, von der man glaubt, dass sie die Zukunft des Geldes ist. Bitcoin hat keine großen Fortschritte auf dem Weg zum Durchbruch über 10.000 $ gemacht, konnte aber bis zu diesem Monat 9.000 $ halten.